Das Setup: Aufbau eines großartigen Home Entertainment Systems

 

Im Handumdrehen wird aus einem hohlen, akustischen Alptraum ein üppiger, warmer Klang

Die ersten Schritte über ein einfaches TV- oder Stereo-Setup hinausgehen, können einschüchternd sein. Die Möglichkeiten sind nahezu unbegrenzt und die Kosten können sich schnell summieren. Aber egal, ob Sie ein aufwändiges Heimkino oder eine bescheidenere Einrichtung des Wohnzimmers einrichten, ein gut durchdachtes Home Entertainment System kann das Beste aus Ihrer Lieblingsmusik und Ihren Lieblingsfilmen herausholen.
Also…. Was ist dein System?

Heimkino

Bevor Sie mit dem Einkauf beginnen, sollten Sie sich überlegen, wie viel Sound Sie wirklich benötigen. Wenn Sie eine kleine Wohnung oder ein kleines Zimmer haben, ist es vielleicht besser, in eine großartige Soundbar wie das HT-ST5000 von Sony oder ein 2.1-Setup zu investieren, das nur ein einfaches Paar Lautsprecher und einen Subwoofer ist. Ein Heimkinosystem ist wahrscheinlich auch nicht die beste Option, wenn Sie nur einwandfreies Audio für Ihre Vinyl-Sammlung wünschen.

Wenn Sie es noch nicht bedacht haben, fragen Sie sich zunächst: Ist Ihr System primär für Audio, für Film und Fernsehen oder eine Kombination aus beidem geeignet? Sobald Sie eine Antwort haben, können Sie dann herausfinden, welche Art von Konfiguration Sie benötigen.

💡A Projektor mit einem vollständigen Surround-Soundsystem ist ein tolles Setup, aber Sie brauchen einen großen Raum. Einige diskrete Regallautsprecher sind für einen kleinen Raum besser geeignet.

Getty BilderFederico Rostagno

„Lautsprecher sind das beste Upgrade für jedes Heimkinosystem“, sagt Ty Pendlebury von CNET. „Während sich die Audio- und Videostandards ständig ändern, wird ein gutes Paar Lautsprecher auch in 10, 20 oder 30 Jahren noch funktionieren. Sie haben auch den größten Einfluss auf den Gesamtklang Ihres Systems.“

Für die einfachste Raumaufteilung können Sie auf einen separaten Empfänger verzichten, indem Sie Aktivlautsprecher mit Eingängen wählen, die direkt an einen Plattenspieler oder andere Geräte angeschlossen werden können. Wahrscheinlicher ist jedoch, dass Ihre Lautsprecher einen Empfänger benötigen, um sie mit Strom zu versorgen, in diesem Fall sollten Sie sicherstellen, dass Sie Lautsprecher und einen Empfänger erhalten, die gut zusammenpassen. (Es ist ein Thema, über das viele Menschen besessen sind, so dass die Chancen stehen, dass Sie mit ein paar Suchanfragen Empfehlungen für einen bestimmten Sprecher oder Empfänger finden können.)

Beim Einkauf von Lautsprechern könnten Sie auf ein verwirrendes Durcheinander von Spezifikationen stoßen. Bevor Sie in diesen Tech-Jargon einsteigen, sind dies die wichtigen, die Sie wissen müssen.

Wie die Branchengruppe CEDIA erklärt, ist der Frequenzgang eine der wichtigsten Spezifikationen, die Auskunft darüber gibt, welchen Frequenzbereich die Lautsprecher von niedrig bis hoch erzeugen können, je größer der Bereich, desto besser – und inwieweit der Klang von einem flachen Frequenzgang abweicht, der durch eine Zahl mit einem Plus/Minus-Symbol gekennzeichnet ist (niedriger ist besser).

Eine andere zu wissende Zahl ist die Empfindlichkeit, die Ihnen sagen kann, wie effizient die Lautsprecher sind. In diesem Fall gilt: Je höher die Zahl, desto besser. CEDIA schlägt vor, dass alles über 90 dB „ausgezeichnet“ ist.

Wenn Sie die Lautsprecher selbst an einen Empfänger anpassen, sollten Sie auch besonders auf die Impedanz der Lautsprecher achten. Im Allgemeinen benötigen Lautsprecher mit einem niedrigeren Wert wie 4 Ohm einen leistungsfähigeren Empfänger, um sie zu betreiben, während 8-Ohm-Lautsprecher, die am häufigsten verwendet werden, mit den meisten Empfängern funktionieren.

Es ist auch wichtig, nicht den üblichen Fehler zu machen, Watt mit Lautstärke zu verwechseln. Es ist besser für Sie, effizientere Lautsprecher mit geringerer Leistung zu bekommen als weniger effiziente Lautsprecher mit höherer Leistung. In diesem Sinne hier sind ein paar Lautsprecher, die für eine Reihe von verschiedenen Konfigurationen geeignet sind, damit Sie mit Ihrer Suche beginnen können.

Auswahl eines Empfängers

Ein Empfänger ist mehr als nur ein Hub, der Ihr System verbindet. Ein guter Empfänger kann Ihnen helfen, den bestmöglichen Klang aus Ihren Lautsprechern und den Rest Ihrer Ausrüstung zu erzielen.

Noch einmal, die Wahl beginnt damit, zu wissen, wie man zuhört. Ein moderner Heimkino-Receiver kann 4K/UHD-Filme verarbeiten und eine Reihe von HDMI-Geräten aufnehmen, was für den Fernseher und Filmliebhaber ideal ist. Aber viele neue Receiver haben keinen Phonoeingang für Plattenspieler. Ein Vinyl-Liebhaber würde entweder einen Plattenspieler mit eingebautem Vorverstärker wie dem Audio Techni benötigen.

Die besten Android Datei-Explorer-Anwendungen, Dateibrowser-Anwendungen und Datei-Manager-Anwendungen.

Dateimanager-Anwendungen gehören zu den wichtigsten Anwendungen auf Ihrem Gerät. Mit ihnen können Sie Ihre Dateien durchsuchen, Ihre Downloads finden, Ihren Speicherplatz verwalten, Dinge bewegen und vieles mehr. Nicht jeder ist zu sehr an der Dateiorganisation interessiert, weil sie ziemlich langweilig sein kann, aber jeder braucht immer noch einen Dateibrowser. Hier sind die besten Datei-Explorer-Anwendungen, Dateibrowser-Anwendungen und Datei-Manager-Anwendungen für Android.

Amaze File Manager ist eine neuere App, die vergleichsweise neu ist, und sie ist ziemlich gut. Es ist Open Source und konzentriert sich auf ein leichteres Erlebnis für diejenigen, die nur etwas Light File Browsing betreiben müssen. Es bietet Material Design, SMB File Sharing, einen integrierten App Manager zum Deinstallieren von Apps, Root Explorer und mehr. Es verwaltet, die wichtigsten Dinge aufzunehmen, ohne sich aufgebläht zu fühlen. Es ist kostenlos herunterzuladen und mit optionalen In-App-Käufen zu verwenden, falls Sie bei der Finanzierung der Entwicklung helfen möchten.

Astro Datei-Browser

Astro ist eine der ältesten Dateimanager-Anwendungen von Android. Es hatte seine Höhen und Tiefen im Laufe der Jahre. Es war jedoch immer eine gute Wahl. Einige der Funktionen umfassen SD-Kartenunterstützung, Cloud-Speicherunterstützung, Dateikomprimierung, App-Management und Unterstützung für die Archivextraktion (ZIP und RAR). Sie erhalten auch eine gut aussehende, material designorientierte Benutzeroberfläche und einfache Bedienung. Dies befindet sich derzeit definitiv in einem Aufschwung. Es ist auch völlig kostenlos und ohne Werbung. Metago, der Entwickler, hat auch eine Beta-Version.

ASUS Datei-Manager

Es kommt nicht jeden Tag vor, dass eine OEM-App eine App-Liste erstellt, aber File Manager von ASUS ist eigentlich wirklich gut. Es ist mit den meisten Geräten kompatibel, auch mit Geräten, die nicht von ASUS stammen. Sie erhalten auch eine saubere, einfache Schnittstelle mit LAN- und SMB-Unterstützung, Cloud-Speicherunterstützung, Unterstützung für verschiedene Dateitypen, Archivierungsunterstützung und mehr. Es ist völlig kostenlos ohne In-App-Käufe und bietet ein tolles Erlebnis für einen einfachen Dateibrowser. Der einzige negative Teil ist der fehlende Root-Zugriff. Es gibt auch einige Anzeigen.

Datei-Manager

Der Datei-Manager ist leicht benannt, aber er ist eigentlich ziemlich gut. Es ist eine neuere Dateimanager-App, die Ihnen eine der besten Funktionen bietet, ohne zu viel Blähungen hinzuzufügen. Sie erhalten grundlegende Dateiverwaltungsfunktionen zusammen mit Cloud-Speicherfunktionen, NAS-Unterstützung und mehr. Damit können Sie sogar Ihre installierten Anwendungen, Musik und Videos durchsuchen, und der Player ist nicht schlecht. Vielleicht ist das Beste daran, dass die App kostenlos ist, ohne In-App-Käufe und (zum Zeitpunkt dieses Schreibens) ohne Werbung. Es ist direkt da oben, obwohl es weniger beliebt ist als andere.

FX Datei Explorer

FX File Explorer ist ein neuerer Dateimanager, der im Vergleich dazu sehr ähnlich ist. Es hat alle üblichen Funktionen. Dazu gehören verschiedene Funktionen für Ihre Medien und Dateien, Multi-Window-Unterstützung, Unterstützung für Netzwerkspeicher wie FTP und sogar Unterstützung für verschlüsselte archivierte Dateien. Das ist eine Menge zu verarbeiten, aber der FX Explorer erledigt im Grunde genommen alles. Sie erhalten sogar einen Texteditor und seine Archivunterstützung funktioniert mit weniger beliebten Programmen wie GZip, Bzip2 und 7zip. Und das Beste daran: Es gibt keine Werbung und es verfolgt Ihre Geräte nicht. Es ist eine gute Wahl für diejenigen, die besonders vom ES File Explorer weggehen.